Instagram: @dzicmi
Herzlich willkommen bei AWZ Immobilien
0664 - 63 31 862 office@awz.at
Bild # von #

Stiefkinder haben keinen Anspruch auf den Erbteil

  • Herzenswunsch Erbe gerecht aufteilen
  • Problematik Faire Aufteilung des Nachlasses
  • Lösung Frühzeitiger Immobilienverkauf

Kurzbeschreibung
Obwohl Patchworkfamilien heutzutage schon genau so häufig sind wie klassische Familien, gibt es immer noch erhebliche Unterschiede im Erbrecht
Detailbeschreibung
Sie und Ihr Partner haben jeweils eigene Kinder in die Ehe mitgebracht sowie gemeinsame bekommen? In Ihrer Familie gibt es keinen Streit, keine Benachteiligungen oder Ausgrenzungen? Jedes Kind - egal ob es das eigene ist oder nicht - ist gleichgestellt?

Mittlerweile ist es für Sie an der Zeit, über Ihren Nachlass nachzudenken. Dabei ist es für Sie besonders wichtig, dass jedes Kind genau den gleichen Anteil bekommt. Jedoch wissen Sie, dass dies aus rechtlicher Sicht nicht ganz einfach ist, da Stiefkinder nicht die selben Rechte haben wie die eigenen.

Daher haben Sie den Entschluss gefasst, Ihr Erbe frühzeitig zu regeln. Da der größte Anteil Ihres Nachlasses, die eigene Immobilie darstellt, wollen Sie diese verkaufen und den Kaufpreis fair aufteilen.

Wir unterstützen Sie beim Verkauf Ihrer Immobilie und finden mit Ihnen gemeinsam den passenden Käufer. Auf Wunsch können Sie auch weiterhin darin wohnen bleiben.

Fangen Sie wieder an, die Zeit mit Ihren Kindern zu genießen!

Kontaktaufnahme

Durch Absenden des Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden habe.
Pflichtfeld

Diese Objekte könnten Sie auch interessieren


Patchworkfamilie
  • Mein Mann und ich haben jeweils Kinder aus einer früheren Beziehung und eine gemeinsame Tochter.
Familienstreit
  • Meine Wohnung habe ich mit Wohnrecht an einen sehr netten Anleger verkauft und den Verkaufserlös nach meinen Vorstellungen an meine Erben aufgeteilt.
Faire Aufteilung des Nachlasses
  • Obwohl Patchworkfamilien heutzutage schon genau so häufig sind wie klassische Familien, gibt es immer noch erhebliche Unterschiede im Erbrecht